Aufstellungsarbeit

Verstrickungen erkennen – Sich von Verschmelzungen lösen – Den eigenen Platz einnehmen – dem eigenen Leben zustimmen und selber einen neuen Anfang wagen.

Familiäre Schicksale und Geheimnisse bilden oft Blockaden, die es schwierig machen, seinen Platz im Leben zu finden und den eigenen Weg zu gehen. Oft wirken diese Verstrickungen im Verborgenen. Sie finden ihren Ursprung unter anderem in verdrängten Schicksalsschlägen, nicht gelebten Wahrheiten, ausgegrenzten Familienmitgliedern, früh Verstorbenen und gut gehüteten Geheimnissen des Familiensystems. Es kann vorkommen, dass Kinder oder Enkelkinder die Verantwortung für das, was gar nicht zu ihnen gehört, übernehmen. In diesem Seminar geht es hauptsächlich darum, Verknüpfungen und Konflikte in der eigenen Familiengeschichte zu erleben, zu erkennen. Blockaden entstehen aus selbst erlebten und manchmal aus energetisch übernommenen Traumas. Der liebevolle und herzöffnende Blick als Erwachsener auf das, was war und ist, bringt die Lebenskraft wieder zum fliessen.

Erste Schritte zur Lösung werden erarbeitet. Dies geschieht unter anderem auch mit tiefgehenden archaischen Ritualen, wie Abschiedsruital, Entschmelzungsritual, Seelenanteilrückgabe und sonstigen spezifisch angesagten Zeremonien. Imaginationsreisen helfen, das Neue zu sich zu nehmen, in sich hinein sinken zu lassen. Als weiteres hilft oft auch der Einbezug der grösseren Familie, mit der wir verbunden sind. Natur, Tiere, Elementarwesen, etc.

In der Aufstellungsarbeit kann auch das innere System, Symptome oder was immer im Zentrum des Anliegens steht aufgestellt werden.

Die Arbeit ist hilfreich bei

  • Bei Problemen in Liebe und Partnerschaft
  • Beim Gefühl, im Leben stecken zu bleiben
  • Bei sozialen Problemen (Einsamkeit, Kontaktschwierikeiten etc.)
  • Bei Schuldgefühlen
  • Bei Suchtverhalten, Verlusten, Ängsten, Traumata und chronischen Krankheiten.
  • Bei Problemen mit den Kindern
  • Bei ungelösten Konflikten mit den Eltern oder Geschwistern

In der Familienaufstellung können TeilnehmerInnen ihre Herkunftsfamilie oder ihre jetzige Familie mit Hilfe anderer Gruppenmitglieder (“Stellvertreter”) im Raum aufstellen. Diese Stellvertreter, nehmen in der Aufstellung spontan die Energie wahr, wie sie sich im System fühlen. Dadurch können ungelöste Familienkonflikte erfahrbar gemacht, erkannt und gelöst werden. Erste Schritte zur Lösung werden erarbeitet.
Wie jede grundlegende Veränderung ist deren Verlauf individuell. Und Sie braucht Zeit und Geduld.
Eine begleitende Therapie oder Therapieerfahrung kann sinnvoll sein. Vor- und Nachgespräche sind möglich. Die Verbindung von Imaginationsreisen und den Energien, die Familienstellen auslösen können, erweisen sich dabei als sehr unterstützend.

Teilnehmende Stellvertreter:
Es ist möglich als teilnehmende Stellvertreter am Seminar teilzunehmen ohne selbst aufzustellen. Dies bietet die Möglichkeit, die Arbeit kennen zu lernen oder die rituelle Kraft des Familienstellens zu vertiefen. Die Bereitschaft gegenseitig als Stellvertreter zu stehen ist ein Dienst für die Andern. Gleichzeitig bringt das Stellvertreten und Teilnehmen selbst schon viele Einsichten und Bewegungen ins eigene System.

Ich arbeite in Aufstellungsseminaren nur mit Menschen, die die Verantwortung für sich übernehmen können^.

Termine Schweiz

23. / 24. November 2019              in Luzern

15. / 16. Februar 2019                   in  Bern
21. / 22. November 2019              in Luzern

Samstag:    09:30 bis ca. 20:00
Sonntag:    09:30 bis ca. 17:00

>> Hier können Sie den Flyer 2019 downloaden (pdf Datei)

>> HIer können Sie den Flyer 2020 downloaden (pdf Datei)

Kosten: Für Personen, die ein eigenes Anliegen aufstellen: Fr. 420.-

Teilnehmende Stellvertreter: Fr. 120.-

Ich arbeite nur mit Personen, die die Verantwortung für sich übernehmen können und übernehmen. Sollte ärztliche oder psychiatrische Hilfe benötigt werden, empfehle ich, nur mit Rücksprache mit mir teilzunehmen.

>> Hier können Sie sich anmelden

Termine Oberbayern

8. – 10. November 2019

–> Dies ist das letze Seminar in Oberbayern.

Nach 17 Jahren und mehr als 40 Seminaren schliesst sich für mich da ein Bogen.
Ich danke Annemarie Strauss für das Organisieren und Zusammenrufen der Menschen, für das in den ersten Jahren Gestalten des Seminarraumes auf ihrem Hof und für die Flexibilität im Wandel der Zeit.
Ich bedanke mich bei allen TeilnehmerInnen für das Vertrauen in die Arbeit, für die vielen Geschenke über die jeweilige Präsenz an den Wochenenden und für den Mut, dem Leben ins Gesicht zu schauen.
Auch Annemarie bedankt sich auf diesem Wege bei all den lieben Menschen für die Treue und das Vertrauen. Ohne Euch wäre dieser Weg der Erfahrungen nicht möglich gewesen.

Freitag:      17:00 – ca. 21:30
Samstag:    09:00 – ca. 20:30
Sonntag:     09:00 – ca. 17:00

>> Hier können Sie den Flyer für 2019 downloaden (pdf)

Kosten:   Aufsteller: Euro 290.-
Teilnehmende Stellvertreter: Euro 120.-

Ort:  Forst-Gmain  bei Weilheim

Anmeldung bitte direkt an Organisatorin:

Annemarie Strauss, Schwiegle 2, 82405 Wessobrunn-Forst, Fon: 08809 760
email: amstrauss@gmx.de

Termine Berlin

25. – 27. Oktober 2019

29. Februar / 1. März 2020
7. /. 8. November 2020

(Freitag:      17:00 – ca. 21:30)
Samstag:    09:00 – ca. 20:00
Sonntag:    09:00 – ca. 17:00

>> Hier können Sie den Flyer für 2019 downloaden (pdf)

>> Hier können Sie den Flyer für 2020 downloaden (pdf)

Kosten:    Aufsteller: Euro 290.-
Teilnehmende Stellvertreter: Euro 120.-

Ort:  Berlin (Ort wird bei der Bestätigung bekannt gegeben)

Anmeldung bitte direkt bei der Organisatorin:

Sybille Fregin, Goltzstr. 16, 10781 Berlin
Fon: 030 217 53 633  /  Fon Geschäft: 030 325 98 175

Email: sybille.fregin@gmx.de

Menü